Sonntag, 27. März 2011

In Sucre bleibe ich bis im Juni - dann fliege ich kurz in die Schweiz

Momentan beschäftige ich mich mit zwei Bauprojekten:

Guarderia Alegria, die Twin ist für diese Strassen ideal
Das CEMVA baut in Alegria eine neue Guarderia (Kindertagesstätte). Dabei unterstütze ich Karen Hochmann, die Direktorin. Im April reist sie für 6 Wochen nach Deutschland, in dieser Zeit werde ich sie beim Neubau vertreten.

Sucre wächst unablässig, die Aussengebiete werden durch Campesinos bevölkert, welche in der Stadt auf ein besseres Leben hoffen (Landflucht).
Guarderia Alegria, für viele die einzige Mahlzeit
Während draussen weiter gebaut wird, konnte der erste Raum von gut 10 Kindern bereits in Besitz genommen werden. Im Endausbau können etwa 100 Kinder betreut und / oder verpflegt werden.
Litzy montiert Küchentablare
Privat unterstütze ich eine Familie. Infolge des Unfalltodes des Vaters war der Schritt in die Armut vorprogrammiert. Abbruch des Studiums und nun Arbeit an einer Tankstelle.
Aus eins mach drei: Mutter und Tochter erhalten ein eigenes Zimmer und einen Wohnraum, die Grossmutter hat bereits einen eigenen Raum. Mit einem Monatslohn von SFr. 130.- für drei Personen wird es auch in Bolivien sehr eng. Aber die Lebensfreude ist ansteckend.

Aus eins wird drei
Die Armut hier ist teils bedrückend, aber man kann nicht allen helfen. Also habe ich mich entschieden jemanden zu unterstützen, der durch Eigeninitiative (hoffentlich) einen besseren Lebensstandard erreichen kann. Auf der anderen Seite ist es schlimm, wie viele Akademiker als Taxifahrer knapp überleben, da es keine Arbeit gibt.

Im Juni werde ich einige Zeit nach Europa zurückkehren, um Ende Juli an der Hochzeit meines Patenkindes dabei zu sein.

Anschliessend bin ich wieder mit meiner Twin unterwegs.

Kommentare:

  1. Hans-Ueli, gruess Dich und schoen wieder etwas von Dir zu lesen.

    Ja, Probleme gibt es ueberall auf der Welt und es ist erfreulich, dass sich doch noch immer Menschen finden, die bereit sind zu helfen.

    Wir wuenschen Dir noch sehr viel Erfolg bei diesem Projekt und hoffen, dass auch sonst alles wie geplant bei Dir klappt!!

    Bis dann,

    Tomomi & Klaus

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hans-Ueli,

    da hast du ja eine schöne Verantwortung übernommen. Hört sich gut an und du scheinst ja voll eingespannt zu sein.

    Wünsch dir viel Erfolg und hoffe, das wir uns mal wieder über den Weg laufen/fahren.

    Machs gut und pass auf deine Twin auf...

    Gruß Marcus

    AntwortenLöschen