Sonntag, 21. August 2011

Dem Winter von Santiago entflohen, bin in der kühlen Wüste von Iquique

Blick von Santiago auf die Cordilleras de los Andes, fast wie in Davos

Die Codrilleras auf dem Flug nach Iquique
Ich habe den kältesten Tag erwischt - und damit eine leichte Grippe. Schnee bis nach Santiago hinunter sei äusserst selten.

Nun bin ich einige Tage in Iquique, meine Twin muss zur technischen Kontrolle, Versicherungen brauche ich - und dann gehts bald weiter. In der Zwischenzeit geniesse ich die Essen mit Freunden. Auf frische Meeresfische muss ich ja wieder lange verzichten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten