Montag, 21. November 2011

In einer anderen Welt - in den Bergen der Schweiz


Am Donnerstag bin ich in Zürich gelandet, am Abend gabs ein Nachtessen mit meiner Familie, am Freitag gings nach Davos um die Koffer aus- und einzupacken. Keine Spur von Schnee, es ist viel zu warm, auch für Kunstschnee. So wurde der Skilehrerkurs ins Engadin verlegt, auf die Diavolezza. Am Sonntag stand ich zum ersten Mal auf den Skis, die einzige Piste weit und breit ist 1 km lang, grossteils auf dem Gletscher.
Schön wenn alle das gleiche Ziel haben - die Woche zu geniessen und zu lernen.


Nach Sonnenuntergang

Blick aus meinem Schlafzimmerfenster vor Sonnenaufgang, Morteratschgletscher und Piz Palü
Blick auf Lago Nero und Lago Blanco aus der Seilbahn
Zuerst im Sprudelbad auf 3'000 m und dann an den fein gedeckten Tisch
 

Kommentare:

  1. Hans-Ueli, gruess Dich!

    Schoen hast Du's da. Engadin, das weckt Kindheitserinnerungen. Bergsteigen und wandern mit meinen Eltern als ich noch ein kleiner "Stippel" war.

    Ich hoffe, dass Du Deinen Zwischenstop geniessen kannst. Bis dann wieder,

    Tomomi & Klaus

    AntwortenLöschen
  2. Hans-Ueli, extra ne Weiterbildung weil wir kommen...na das nenn ich mal einen super Einsatz..freuen uns schon auf schöne Tage mit Dir in Davos....bis bald
    Marcus und Sandra

    AntwortenLöschen