Mittwoch, 20. Mai 2015

Unterwegs nach Kathmandu

Die letzten paar Tage gehören sicher zu den turbulentesten meines Lebens. Vor Kurzem überlegte ich mir noch wie ich wohl diesen Sommer in Zentralamerika verbringen werde.
Am 12. Mai schickte ich am Abend eine Mail an Lea Wyler und fragte, ob ich mich als Freiwilliger nützlich machen könne - und heute sitze ich nach einem Night-Stop in Doha und werde bald das Flugzeug nach Kathmandu besteigen.

Hier auf dem Flughafen ist die Welt noch in Ordnung. Schöne Männer ganz in Weiss strahlen, die Frauen daneben, ganz in schwarz, verhüllt, oft nur die Augen zu erkennen, tippen auf ihrem i-Phone. Aber diese Leute sind voraussichtlich aus Saudi Arabien. In Katar hat es wenig verschleierte Frauen.
Meine Aufgabe ist auf dieser Wiese ein überlebensfähiges Camp aufzubauen. Foto vom April. Wenn der Monsunregen beginnt, dann steht bald alles unter Wasser und es ist nur noch ein Schlammfeld.

Aber was werde ich antreffen? Ich weiss nur dass 150 Leute auf dem Grundstück "überleben". (Fota aus dem Internet)

Keine Kommentare:

Kommentar posten