Freitag, 1. Mai 2015

Erdbeben Nepal

Traurigkeit und doch glückliche Momente

Wir sind hin- und hergerissen. Da wir vor Kurzem noch dort waren geht es uns tief unter die Haut, man kann nicht einfach zur nächsten Aktualität übergehen.

Bis jetzt scheint es dass in unserem grossen Umfeld keinen Toten und Verletzten zu beklagen sind, auch die Häuser unsere Freunde scheinen irgendwie überstanden zu haben, allfällige Schäden lassen sich erst erkennen, wenn sie wieder in den Häusern wohnen.
Ich habe noch nicht alle Bekannten erreicht, aber in den nächsten Tagen sollte dies möglich sein.

Der Verein Tibeter Familien Hilfe arbeitet mit mehrern Organisationen und Schulen zusammen. In einer ersten Tranche haben wir Fr. 10'000.- an die Snow Lion Foundation SLF in Kathmandu überwiesen. Diese Schule wurde übrigens in den 60er-Jahren durch die Eigenossenschaft aufgebaut und liegt in der Nachbarschaft der Schweizer Botschaft. Die SLF ist für uns Garant, dass alles Geld optimal eingesetzt wird, ohne dass dahinter eine grosse Administration gesponsert wird.

Bildlegende: Norbu Tsering, Pricipal (Direktor) der Namgyal Higher Secondary School NHSS in Kathmandu. Hier besuchen fast alle unsere "Kinder" die 11. und 12. Klasse, bevor sie mit dem Studium beginnen.
Tsering Topgyal, General Secretary der Snow Lion Foundation ist einer unserer wichtigsten Partner.

Ich garantiere als Vorstandsmitglied und Buchhalter dass Spenden an die TFH zielgerichtet eingesetz werden:
Tibeter Familien Hilfe TFH, CH-7270 Davos Platz
Graubündner Kantonalbank, CH-7002 Chur
IBAN: CH72 0077 4355 3229 3860 0
BIC/SWIFT: GRKBCH2270A
Vermerk: Erdbeben

Letztes Jahr haben wir Devi kennengelernt. Diese jetzt 23 jährige Nepali hat im Maya-Guesthouse gearbeitet und mein damals krankes Mami liebevoll betreut, auch während ich in Pokhara war. Zwischen Mami und ihr hat sich ein sehr herzliches Verhältnis entwickelt, auch dieses Jahr haben sie einige Zeit miteinander verbracht. Devi lebt mit zwei Geschwistern in Kathmandu, ihre Unterkunft ist zusammengestürzt, sie haben gar nichts mehr. Ebenso ist das Haus ihrer Eltern in einem weit entfernten Dorf total zerstört. So haben Mami und ich mich entschieden diese Familie zu unterstützen.

Falls Ihr ebenfalls diese Familie unterstützen möchtet danke ich für eine Überweisung auf mein Konto mit dem Vermerk "Devi"
Konto 84-21365-5
Hans-Ueli Flückiger
IBAN: CH65 0900 0000 8402 1365 5

Ich werde auf jeden Fall nächsten Frühling wieder nach Nepal reisen, natürlich in der Hoffnung dass mein dann 93 1/2-jähriges Mami noch Lust hat mitzukommen. Diese Zeit mit ihren vielen "Kindern" dürften für sie zu den schönsten Wochen des Jahres gehören.

Vielen Dank und herzliche Grüsse, im Wissen dass wir nicht die Last dieser Welt auf unseren Schultern tragen können, aber doch im Kleinen etwas bewirken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten